Mitteilungen

 

07. 12. 2010

"Das Gesetzt des Herodes"

Filmabend mit promovio e.V.

Mexiko, 1949: Der Bürgermeister des Dorfes San Pedro wird von einem aufgebrachten Mob gelyncht. Der Gouverneur braucht dringend einen Nachfolger, denn ein Skandal könnte seine Wiederwahl gefährden. Der kleine Beamte Juan Vargas kommt ihm gerade recht: naiv, folgsam und voller Eifer, der Landbevölkerung die Ideale der Regierungspartei PRI näher zu bringen. Dies ist jedoch schwieriger als gedacht: Die Dorfbewohner sind stur wie Esel, der Pastor kaum frommer als die Bordellbesitzerin und alle wollen nur das eine: Geld, obwohl es keines gibt. Also muss Vargas erfinderisch werden. Dabei wird auch der eine oder andere Gegner dran glauben – natürlich nur zum Wohle der Allgemeinheit.

In der bissigen Satire von 1999 nimmt Regisseur Luis Estrada die Korruption in Mexiko aufs Korn. Auch wenn Das Gesetz des Herodes („La ley de Herodes“) in den 1940ern spielt, ist der Film in mancher Hinsicht aktueller denn je. Dies ist einer der Gründe, weshalb eine Veröffentlichung des Films längere Zeit verzögert wurde – und er zum Klassiker des jungen lateinamerikanischen Kinos wurde.

"Das Gesetz des Herodes" (Spielfim, Mexiko 1999, 120min), Spanisch mit englischen Untertiteln. Eintritt frei.

Dienstag, 18. Mai 2010, 20:30 Uhr, "veränderbar", Dresden, Görlitzer Str. 42 Hinterhof

Links: Webseite der Veränderbar, Blog von promovio und der Mexikogruppe Dresden und hier nochmals der direkte Link zu unserer Ankündigung im Blog.

Zurück