Mitteilungen

 

09. 12. 2012

Als Freiwilliger in einer indigenen Basisorganisation in Südmexiko

Bericht von Johannes Schwäbl, mit dem weltwärts-Programm 2011/12 für ein Jahr bei OIDHO in Oaxaca

Eine direkte Partnerschaft zwischen Menschen im globalen Norden und Süden lebt davon, dass man sich auf Augenhöhe begegnen kann und die jeweiligen Lebensrealitäten verstehen lernt. Deshalb hat promovio e.V. nicht nur mehrfach Mitglieder der indigenen Organisation OIDHO bei Rundreisen in Europa unterstützt. Uns war es immer wichtig, dass möglichst viele unserer Mitglieder und Förderer vor Ort einen eigenen Eindruck entwickeln und persönliche Kontakte aufbauen.

Johannes Schwaebl mit jungen Mitgliedern von OIDHO_2012Seit 2011 können wir über das Welthaus Bielefeld e.V. jährlich eine/n Freiwillige/n im Rahmen des entwicklungspolitischen Weltwärts-Programm der Bundesregierung an OIDHO vermitteln. So wird die „Organisation für die Menschenrechte in Oaxaca“ nicht nur direkt vor Ort unterstützt. Es fließt auch Wissen zurück an uns hier in Deutschland, wie durch den folgenden, persönlichen Bericht von Johannes Schwäbl. Wissen, das Transparenz schafft und unsere Bereitschaft zur Solidarität stärkt.

Zum Bericht von Johannes Schwäbl mit Bildern

Zurück