Mitteilungen

 

26. 12. 2011

Gouverneure gehen - Organisationen bleiben!

tl_files/downloads/2011/Schwaebl. Interview mit OIDHO. 2011.jpgVor fünf Jahren beendete die mexikanische Bundespolizei PFP mit brutaler Repression die so genannte Kommune von Oaxaca, Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates.

Die Zeitschrift Lateinamerika Nachrichten sprach mit Montserrat Sanmartín Cruz und Alejandro Cruz López von der indigenen Basisorganisation OIDHO über die Ereignisse von 2006, den Niedergang der APPO und die Situation unter der neuen Regierung von Gouverneur Gabino Cue.

Zum Interview aus der Dezember-Ausgabe 2011 der Lateinamerika Nachrichten geht es hier. Das Gespräch mit der Partnerorganisation von promovio e.V. führte Johannes Schwäbl, seit August 2011 mit dem "weltwärts"-Programm des Welthaus Bielefeld e.V. für ein Jahr als internationaler Freiwilliger bei OIDHO.

Autor Johannes Schwaebl

Zurück